21. April 2011

Tagungsband zum Symposium 2009 erschienen



Tagungsband: Historischen Wasserbauten im Kontext der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie im Bereich der Region Köln/Bonn erschienen.

Das Rheinisches Mühlendokumentaitonszentrum schließt damit seinen Beitrag im Rahmen des Regionale 2010 Projektes: „Mühlen und hämmer links und recht sdes Rheins“ ab.

Im Rahmen der von der WRRL zwingend vorgeschriebenen Einbindung der Öffentlichkeit wurde am 15.5.2009 das Symposium „Historische Wasserbauten  im Kontext der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie“ vom Rheinischen Mühlen-Dokumentationszentrum des Mühlenverbandes Rhein-Erft-Rur e.V. mit Unterstützung der Stiftung ‚Umwelt und Entwicklung‘ des Landes NRW,

dem Landschaftsverband Rheinland und der Frontinus-Gesellschaft e.V., im Gierden-Saal der Abtei Brauweiler in Pulheim veranstaltet. Es steht außer Betracht, dass einige konzipierte Maßnahmen der WRRL für viele historische wasserbautechnische Einrichtungen offenkundig bestandsbedrohend sind. Der Tagungsband fasst nun die einzelnen Wortbeiträge der Referenten zusammen, die auf dem Symposium gehalten wurden. Erfreulich ist, dass wir auch ein Betrag aus den Niederlanden in den Tagungsband aufnehmen konnten, der einen Blick über den eigenen „Tellerrad“ in Sachen Wasserkraftnutzung erlaubt. Ebenfalls wird erstmals im Anhang ein größerer Auszug aus der EG WRRL in den Tagungsband inkludiert sowie ein Rückblick von Arbeiten des RMDZ benannt. Die vorliegende Publikation schließt die Symposien-Reihe „Wasserkraftnutzung in der Region Köln/Bonn“ des MVRER/RMDZ, die 2006 in Bergheim begonnen wurde, ab. (Aus: Vorwort Stump/Scholz: Tagungsband, S. 5)

Die Herausgeber danken den Sponsoren des Tagungsbandes, der Stiftung „Umwelt und Entwicklung“ des Landes NRW und dem Landschaftsverband Rheinland, für die finanzielle Unterstützung.

Gabriele Scholz

Geschäftsführung MVRER / RMDZ

www.info@mvrer.de


© 2000-2018 | Mühlenverband Rhein-Erft-Rur e.V.